Was ist Informationsmedizin

Erich Körbler entdeckte die Informationsmedizin und bezeichnete sie als “Die Neue Homöopathie”. Die Informationsmedizin beruht auf der Erkenntnis, dass mit bestimmten Symbolen eine Veränderung im Energiefluß des Körpers erreicht werden kann.

Die Wirkung gewisser Striche und Zeichen wird bei vielen Urvölkern zur Kräftigung und Erhaltung der Gesundheit eingesetzt. Es wurde festgestellt, dass hier verschiedene Zeichen oder Symbole im feinstofflichen Bereich wie Antennen wirken.

Wie wir Informationsmedizin einsetzen

In der Informationsmedizin wird der Energiefluß des Organismus mit der Einhandrute an der Körperoberfläche gemessen. Werden Störungen oder Disharmonien erkannt, können diese sanft und schnell durch an der Körperoberfläche aufgebrachte Symbole und/oder Sinuskurven entstört und positiv beeinflußt werden.

Beim Aufbringen der Zeichen oder Symbole wird genau überprüft an welcher Stelle, welches Symbol in welcher Größe über welchen Zeitraum aufgebracht werden sollte, um die optimale Wirkung zu entfalten.

Die Anwendung der Informationsmedizin erzielt nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Tieren hervorragende Ergebnisse, was die effiziente Wirkung unterstreicht, da bei der Behandlung von Tieren psychologische Faktoren ausgeschlossen werden können.

Typische Anwendungsgebiete der Informationsmedizin sind beispielsweise die Energiebalancierung der Meridiane, Muskelverspannungen, Gelenksschmerzen, Rückenschmerzen, Empfindungsstörungen, schlecht heilende Wunden, chronische Entzündungen, Entstörungen von Narben, Harmonisierung von psychischen Problemen über den Psychomeridian, etc.

Jetzt kostenlose Erstberatung anfragen

Wer wir sind

Leitung Dr. Claudia van de Rijdt

geboren 1955
Persönliche Stärken:
starkes Einfühlungsvermögen,
sehr schnelle Erfolge