Anwendungsgebiete für Energetische Psychologie

Energetische Psychologie kann bei nahezu allen Beschwerden erfolgreich eingesetzt werden. Nachfolgend eine Auflistung verschiedener Bereiche, die sich besonders eignen um durch den Einsatz der Wirkmechansimen Energetischer Psychologie nachhaltige Erfolge für den Klienten zu erzielen.

Psychosomatik
Migräne, Muskelverspannungen, Herzbeschwerden, Bluthochdruck, Magen/Darmerkrankungen, Blasenleiden

Allergien und Unverträglichkeiten
Lebensmittel, Gräser, Tiere

Stress
Überforderung, Erschöpfung, Unruhe, Ängste, Depressionen

Ängste
Panikattacken, Phobien, Prüfungsangst, Flugangst, Zahnarzt-Angst, Unruhe, Nervosität

Gesundheit
Essstörungen, Schlafstörungen, Rauchen, Suchtverhalten

Lebenssituationen
Beziehungskrisen, Elternschaft, Scheidung, Trauer

Selbstwert
Vertrauen, Körperbewusstsein, Schamgefühle, Schuldgefühle, Verzeihen

Glaubenssätze
Innere Überzeugungen und vorgefasste Meinungen, die den Klienten in seinem Alltag belasten, können durch Energetische Psychologie erkannt und energetisch zum Positiven verändert werden.

Wirkungsweise